Donnerstag, 9. Mai 2013

Me-Made-May Day 9


Heute werde ich meine Schwägerinnen besuchen, die Geburtstag feiern. Also keine typische Vatertagsveranstaltung für meinen Mann.


Ich trage ein Kleid, das ich im Februar voreilig und neugierig auf den Schnitt und den Frühling genäht habe. Es handelt sich um Simplicity 1803, wieder ein Schnitt aus der Project Runway Kollektion, die ich wegen deren Vielseitigkeit gerne mag. Den leichten glatten Baumwollbatist habe ich beim Stoff und Stil WSV erstanden.
Der Schnitt ist schön zu nähen, nur fällt er deutlich größer aus, als die übrigen Simplicity-Schnitte, die ich bisher genäht habe. Das nächste mal (es wird ein nächstes mal geben) nehme ich eine Größe kleiner.

Wer mich heute bei dem Finale des Himmelfahrtskommandos vermissen sollte, dem sei gesagt, mein Jäckchen ist verschollen. Verschwunden. Vermisst. So was passiert im Kampf

Schaut heute unbedingt auf den MeMadeMittwoch-Blog. Wir haben dort einen lesenswerten Post veröffentlicht. Ich darf mich so positiv darüber äußern, ohne zu großes Eigenlob, denn leider war ich beim Verfassen nicht fleißigste. Das Lob gebührt mehr den anderen.
 

Julia

Kommentare:

  1. Verschollen? Missing in action? Also ich muss ja sagen, Julia, dass sich das für mich sehr merkwürdig anhört. Geradezu verdächtig!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julia,
    ich bin eine stille Leserin Deines Blogs. Da ich keine Mail-Adresse von Dir finde, versuch ich es an dieser Stelle.
    Mir gefallen Deine genähten Sachen sehr. Daher schaue ich regelmäßig bei Dir rein, um mir die eine oder andere Anregung zu holen.
    Ich habe noch gar keine Erfahrung mit Simplicity-Schnitten. Würdest Du mir bitte sagen, wie die Größen ausfallen und bei welchem Onlineshop ich sie am schnellsten/günstigsten erhalten kann? Denn ich wohne in der Provinz, zu jeder größeren Stadt fast 100km .....

    Vielen Dank schon mal für Deine Mühe!
    Liebe Grüße und ein schönes WE wünscht
    Evelin
    evelinkrug@gmail.com

    AntwortenLöschen