Mittwoch, 21. Dezember 2011

Weihnachtskleidung für kleine Buben


Vielen Dank für eure lieben Kommentare zum Weihnachtskleidchen, da schlug mein Mutterherz natürlich gleich höher.


Vielleicht nicht ganz so festlich wie seine Schwester, doch immerhin ein Hemd und eine neue Weste gibt es für meinen Sohn.


Das Hemd ist nach Ottobre 6/2011 aus Jersey genäht. Es sitzt relativ eng, das nächste Mal nähe ich eine Nummer größer oder verwende einen dehnbareren Jersey. 


Diesen Jersey habe ich aus Berlin mitgebracht, vom Türkenmarkt in der Crellestrasse, 50Cent/Meter, vermutlich reine Baumwolle, schön fest, ideal für Hemden und nicht zu enge Kleider, da kann man nicht meckern.
Als Verschluss habe ich Kam Snaps gewählt, das funktioniert, meiner Erfahrung nach, bei Jersey besser als konventionelle Knopflöcher und Knöpfe.


Die Weste habe nicht ich, sondern die Oma gestrickt.



Sehr praktisch, meine Mutter macht für ihre Enkel die schönsten Stricksachen (hier habe ich schon mal einen Pullunder gezeigt), da kann ich meine Strickkünste ganz alleine nur für mich einsetzen. 
Egostricken also, das ist vermutlich viel mehr Ego als Egonähen, um noch mal das Thema egoistisches Weihnachtskleidnähen aufzugreifen. 
 
Julia

Kommentare:

  1. Ich finde Hemden an kleinen Jungs total süß, steht ihm toll, auch die Weste!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Deine beiden Mäuse werden mit dem Tannenbäumchen um die Wette strahlen - so wunderschöne Weihnachtssachen. Echt goldig die beiden Süssen :-))

    lg


    melly

    AntwortenLöschen
  3. Uih, ich bin echt schwer beeindruckt und gespannt, was da morgen noch kommt...:-)

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Hihihi, ich liebe Egostricken auch sehr und bin ein wenig traurig, dass mir gerade gar nix einfällt, was ich an den langweiligen Weihnachtstagen für mich stricken könnte. Dann müssen eben noch ein paar Stulpen her.

    Das Jungsoutfit ist auch zucker! Inklusive des kleinen Kerls! Danke für die Infos zum Hemd, das habe ich auch noch auf meiner Liste, habe es aber glücklich (in bezug aufs Ego-Nähen) auf der Liste nach hinten geschoben, nachdem der Sohn abgewunken hatte.

    AntwortenLöschen
  5. ist das schön!!! ein Hemd aus Jersey...total cool! dein Kleiner ist aber auch zu goldig in seinem Weihnachtsoutfit. und grüß die Oma...eine wunderschöne Weste hat sie euch da gestrickt:-)

    liebe grüsse, andrea

    AntwortenLöschen
  6. Voll schön! So ein Jerseyhemd ist ja vielleicht süß! Ich glaub, ich brauche doch Cam Snaps. Ich werde dich gnadenlos kopieren :-)

    Das Kleidchen ist auch sehr süß!

    Und kann es sein, dass der Sohnemann nach der Mama kommt? Sehr knuffig.

    Liebe Grüße! Catherine

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schick, Ihr Drei. Und Dein Mann? In Jeans und Pulli :-)?
    Dein Kind sieht Dir sehr ähnlich, soweit ich das von hier beurteilen kann.
    Toll, so eine strickende Oma/Mutter.
    Ein schönes Fest Euch!

    Melleni

    AntwortenLöschen
  8. Einfach nur entzückend :) Ihr seid sooo fleißig!

    AntwortenLöschen
  9. sooo schön! wer da noch sagt, man kann kleine jungs nicht schön benähen.

    freu mich auf morgen!

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  10. Total niedlich, beides, sowohl das Kleid und der Bolero als auch das Hemd! Und wie Catherine habe ich dich auch sofort erkannt im Sohn!
    Sag mal, wie viel Stoff hast du eigentlich in Berlin gekauft? Neben den Überraschungs-/Restepakten scheint mir die ander Hälfte deines Vorrats aus der Zeit des Nähwochenendes zu stammen... :-)
    Liebe Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen
  11. Boah, dein Kleiner ist ja mindestens genauso hübsch gekleidet wie dein Töchterchen!
    Das Hemd ist ja sowas von cool! Und so akurat genäht - toll!!!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  12. Ja, mein Sohn sieht mir schon ähnlich, ich war auch mal blond. Die Tochter geht mit ihren (nicht sichtbaren) braunen Augen aber nach dem Papa, der vermutlich im Aldi-Hemd unter dem Weihnachtsbaum sitzt.
    @Juli: In Berlin habe ich 7 Stoffe gekauft, vier Jerseys und drei mal Mischgewebe weich fallend. Diese Stoffe passen nicht mehr in meine Unterbringungsmöglichkeiten, daher müssen sie zeitnah vernäht werden. Drei sind noch unangetastet, aber schon verplant.

    AntwortenLöschen