Donnerstag, 29. Dezember 2011

Weihnachtsgeschenke


Bevor das Jahr zu Ende geht und ich am Ende nächstes Jahr noch das gleiche wieder verschenke, dokumentiere ich lieber mal die selbst gemachten Geschenke, mit denen ich meine Lieben beglückt habe.

Meine Nichte bekam ein Shirt



und ein Kleidchen mit Bluse (beide Schnitte aus Ottobre 1/2008).



Da ich bekanntermaßen auf Partnerlook stehe, gab es das gleiche Modell auch für meine Tochter.



Meiner Schwester fiel beim Durchblättern des Stoff und Stil-Kataloges eine dicke Puppe auf. Sie gefiel ihr sehr gut und noch besser die Idee, diese auf der einsamen Fahrt zur Arbeit neben sich sitzen zu haben. 
Nur mit feinfühligen und sachlichen Gegenargumenten („welcher unkreative Depp, würde sich denn so einen simplen Schnitt bestellen, das kann man doch babyleicht nachzeichnen“), konnte ich sie davon abhalten den Schnitt zu bestellen. Da ich die gemeinsame Bestellung durchführte und zu mir liefern ließ, gelangte der Schnitt natürlich trotzdem auf das Bestellformular.
Und voilà, zu Weihnachten gab´s die neue Mitfahrerin.



Damit sich der Schnitt auch rentiert, nähte ich noch eine Puppe für meine Nichte.



Und da ich schon so im Matrjoschkamachen war, gab es noch eine kleine dazu 



und damit die anderen nicht leer ausgehen und ich ein bisschen zu Massenproduktionen neige (ist halt wirtschaftlicher) gab es noch ein paar mehr.



Weihnachtszeit ist Bastelzeit, also habe ich mich mal wieder ein paar Schachteln gemacht, spart dann auch Zeit beim Geschenkeverpacken.
Kleinere Schachteln,



z. B. für Second-hand-Playmobilkleinteile



oder thematisch und größentechnisch genau an den Inhalt angepasst 



(ein Matrjoschkasargbett).

Größere Exemplare, z.B. für Kinderklamotten.




Auch dieses Jahr verschenkte ich eine Handtasche, auf ausdrücklichen Wunsch meiner Schwester.

 

Nun ist sie ja vorbei, die Geschenkeflut und erst mal Ruhe.

Ich wünsche euch, wie man bei uns sagt, einen „guten Beschluss“ !

Julia

Kommentare:

  1. Hallo Julia,
    tolle Sachen hast Du gemacht und mit den Matrioschkas hast Du mich jetzt angefixt (werde gleich mal recherchieren)!
    Das Kleidchen gab es bei uns letztes Jahr als Weihnachtskleid, und davor schon mal verlängert als Taufkleid. Der Schnitt ist super.
    Die Schachteln interessieren mich auch, sind die aus Karton und dann beklebt? Meine gefalteten Schachteln sind immer eher labberig...
    Viele Grüße von einer Exilfränkin und Dir auch einen guten Beschluss!
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. du machst mich fertig :-)
    so wunderschöne sachen! die matrioschkas sind ja total lieb und die beklebten Schachteln, das muß ich mir unbedingt merken!
    deine lieben haben sich bestimmt riesig gefreut.

    viele liebe Grüße und happy New Year!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich 1A alle diese Sachen. Am allergelungensten sind auf jeden Fall die Mitfahrerin Matroschka und die Handtasche. Fürwahr: Eine echte Glückspilzin, die diese Dinge nun ihr Eigen nennen darf!

    AntwortenLöschen
  4. @Christiane:
    Die Schachteln sind aus Graupappe. Es sind gefügte Schachteln, Deckel und Boden sind jeweils aus fünf Teilen, durch die Graupappe sind sie recht stabil. Anschließend werden sie außen und innen mit Papier beklebt.

    AntwortenLöschen
  5. liebe Julia, deine Schachteln sind der Oberhit! Du machst mir die Nase lang damit. So schön. Und so praktisch. Viel besser, als meine labberigen in Geschenkpapier-Einwickelversuche. Was wäre das edel gewesen, die Bademäntel in so dekorative Schachteln zu packen! Die Kleidchen und die Tasche und alle großen und kleinen Beifahrerinnen sind so echt super verpackt.
    Wie machst du das nur?
    lieben Gruß von Friederike

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Julia,

    Du hast ja dieses Weihnachten tolle Sachen verschenkt. Die Puppen gefallen mir besonders gut.

    .. und dann sind die Schachteln auch noch selber gemacht. Super!

    Hoffe Ihr hattet einen guten Start ins Neue Jahr.

    Freue mich schon auf deine Werke in 2012.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  7. Liebe julia,
    ich bin ganz fasziniert von deinen Schachteln. Kannst du vielleicht mal irgendwann schreiben, wie du das machst?
    Ich bin ein gaaanz kleines bisschen "schachtelsüchtig".
    GGLG
    Anne

    AntwortenLöschen
  8. Hat sich erledigt...habe gerade die anderen Kommentare gelesen.
    Danke.
    GLG
    A.

    AntwortenLöschen
  9. Wow! Das sind ja süße Geschenke! Ich muss auch noch ein paar zeigen … hoffentlich komme ich bald dazu.

    Das mit den Schachteln muss ich auch mal ausprobieren. Ich hoffe, ich habe das richtig verstanden …
    Sie sehen jedenfalls toll aus!!

    AntwortenLöschen
  10. Beste! Ein frohes Neues Jahr wünsche ich Dir! Die Matroschka-Särge sind der Hammer. Aber die Ottobre Klamöttchen krönen das Ganze. (Hab die Buse auch schon genäht. Fand allerdings die Ärmel zu kurz und hab sie kurzerhand - oder langer Hand?- verlängert. Ich bin ein Partypuper - I know.

    Anyhow. Lovely. Just LOVELY. Bei Dir bin ich immer gern!

    Caterina

    AntwortenLöschen