Sonntag, 7. April 2013

Himmelfahrtskommando Sew Along 1.Teil


Also, ich bin ja nicht so für´s Militärische. Auch vom tragischen Heldentod halte ich nicht soviel und an Unternehmungen, die schon zu Beginn dem Untergang geweiht sind, möchte ich eigentlich nicht teilnehmen.
Trotzdem schließe ich mich Alexandras und Steffis Himmelfahrtskommando an.
Warum?
Zum einen fehlt mir in letzter Zeit mal wieder etwas Motivation zum Bloggen und zum anderen ergreife ich die Chance, mich für ein Projekt begeistern zu können, dass kein Selbstläufer ist. Eines, dass daneben gehen kann, ich mich über das Scheitern aber nicht zu sehr grämen muss, denn es entstand bei einer gemeinsamen Unternehmung. Ich hoffe dann damit auch auf geteiltes Leid.
Damit ich nun wirklich auch andere für das Leiden mitverantwortlich machen darf, stelle ich einige Projekte zur Auswahl und lasse euch abstimmen, was ich nähen soll.
Ganz die brave Befehlsempfängerin. Puh!
O.K., nun aber zu den Vorschlägen:




1.  „Walk-Away-Dress“, soll angeblich „Fast & Easy“ sein: Morgens genäht und mittags   damit die Freundin besuchen.  
ABER selten habe ich im www soviel Gefluche über einen Schnitt gelesen wie über diesen Butterickschnitt: Riesige Armausschnitte, zu enge Taille u.s.w.. Außerdem verbraucht er Unmengen an Stoff.
Für mich: ein Wagnis
 


2. Simplicity 3607 (Version 2), ein Schnitt aus den frühen 50ern (?). Dazu muss ich folgendes anmerken: alle original älteren Schnitte, die ich bisher nähte, waren, bis auf eine Ausnahme, ein Schuss in den Ofen. (Verhältnis 4:1) Bei diesem Schnitt im speziellen, bin ich mir zudem nicht sicher, ob solche Kleider nicht zu sehr „aus der Zeit“ sind und ob ich mich darin wohl fühlen könnte.
Für mich: ein Wagnis.



3. Die Jacke von Vogue 1132. 
Beim Jacken-, insbesondere beim Blazerartigen Jackennähen, war mir das Glück bisher noch nicht hold. Ich erinnere mich an eine Carina- und zwei Burdajacken, die ich in den End90ern mal nähte und sofort verbannen musste. Auch im neuen Jahrtausend habe ich noch keine gute Jacke genäht. Das letzte TfT  (eine leberwurstfarbene Samtjacke nach einem Ottobreschnitt) liegt erst gut zwei Monate zurück.
Diese Vogue-Jacke bietet nun, neben der Tatsache, dass es eine Blazerartige Jacke ist, noch ein zusätzliches Risiko: Das Schößchen.
Eigentlich finde ich Schößchen sehr hübsch, doch sie betonen doch sehr das Hinterteil.
Will ich das?
  Werde ich so etwas tragen und mich darin gut fühlen?
Für mich: ein Wagnis

 

4.    Simplicity 1885 (Version 2). 
Wieder ein Vintage-Schnitt, (original 40er), die Problematik habe ich ja schon beschrieben.
Hier kommt erschwerend dazu, dass der Schnitt zu klein sein könnte und auch, dass ich noch nie so ein Kostümchen / zweiteiliges Kleid, besessen oder getragen habe.
Für mich: ein Wagnis

 

5.    Gerties Wiggle Dress: Variation Brocade Dress aus Gerties Book for better Sewing.
Nach meiner schlechten Erfahrung mit der Peter-Pan-Kragen-Bluse, stehe ich den Gertei-Schnitten eher skeptisch gegenüber. Der Bleistiftrock war zwar O.K., aber erschwerend kommt bei den Schnitten aus dem Gertie-Buch hinzu, dass man selbst irgendwas für die Varianten zeichnen muss, z.B. Kragen oder Schnittlinien. Das finde ich nicht einfach, denn irgendwas drei Zentimeter zu lang oder zu kurz (!)
  zugeschnitten und die Gesamtkomposition wird unstimmig.
Damit für mich: ein Wagnis.

So, nach dieser langen Rede ist es nun an euch. Helft mir. Ihr dürft nun bis zum nächsten Himmelfahrtskommando-Treff (14.4.13) HIER abstimmen, was ich nähen soll und ich füge mich dann der Mehrheitsentscheidung. Ohne lange Widerrede.

Julia

Ps: Wer sonst noch am Himmelfahrtskommando teilnimmt erfahrt ihr hier.

Kommentare:

  1. Da forderst du deine Leser aber ganz schön heraus. Puh.
    Also ich glaube dir würde die Schösschen Jacke sehr gut stehen oder alternativ das letzte Kleid. Viel Erfolg dabei, du hast bisher so vieles super hinbekommen. Ich sehe immer nur neue, perfekte Sachen an dir. Lg Heike

    AntwortenLöschen
  2. Mist! Geht es heute schon los mit dem Sew-Along?? Ich bin nicht vorbereitet!
    Allem Geschimpfe zum Trotz wäre ich für das Walk-away.
    Speziell die Version in blau mit roten Kontrasten fände ich toll, sprich eher sportlich. Über Farben lässt sich ja schlecht streiten.
    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Entscheidung!
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  3. Definitiv das Simplicity Modell. Ind er Variante mit dem Spitzeneinsatz. Und zwar aus nem wirklich frechen Stoff. Wird ja richtig spannend bei Dir. ;-) Das mit dem Scheitern ist der richtige Gedanke. Es soll nicht, aber es kann.

    AntwortenLöschen
  4. Das mit der Abstimmung ist ne gute Idee :)
    Ich kann mich bei den vielen Wagnissen gar nicht entscheiden. Tendiere aber zu Simplicity 1885 oder der Schößchenjacke.
    Bin gespannt wie es ausgeht!
    Liebe Grüße von
    Melleni

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch für Simplicity mit Spitze - diese hübschen Rundungen am Kragen sind wundervoll und zu sehr 'aus der Zeit' finde ich es auch nicht, da es ja ansonsten eher schlicht daher kommt.

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin für die Schößchenjacke, die müsste zu deiner zarten Figur prima passen.
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja richtig schwierig......die Schnitte gefallen mir alle. Besonders das "Walk-away" und das Simplicity-Kleid. Gestimmt habe ich jetzt für das Erste, weil ich es nicht nur sehr schön finde, sondern auch den Schnitt total spannend.
    Ich bin sehr gespannt, was es werden wird!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Wow, mutige Entscheidung deinen Lesern die Entscheidung zu überlassen. Ich hab für den ersten Simplicity Schnitt gestimmt, da es bestimmt ein wundnerschönes, sommerliches Kleid wird.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee mit der Abstimmung!

    Ich finde alle Kleider wirklich wunderschön, bin aber unbedingt für das Walk Away Dress. Das habe ich erst vor kurzem irgendwo entdeckt, und möchte mir das in nicht allzu ferner Zukunft auch nähen.Oder meiner Tochter, falls sich herausstellt, dass ich figürlich nicht für dieses Kleid geeignet bin.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  10. Alle Schnitte sind schön und daher die Auswahl schwierig. Ich tendiere zum Simplicity 3607 und dann gleich das Jäckchen von Vogue.
    Ich wünsche Dir viel Spass beim Nähen.

    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  11. Walk away dress. Nähen! Abtreten!

    AntwortenLöschen
  12. Dank twitter weiß ich jetzt, dass ich hätte Doodlen sollen. Gut, denn der Befehlston liegt mir sowieso nicht. Das schlechte Gewissen quälte mich. (Das ist wohl auch der Grund, wieso mein Sohn glaubt, er wäre der Chef...)

    Also ich mag das Walk away-Dress einfach so sehr, dass ich mich immer freue, es "an der Frau" zu sehen. Die anderen Schnitte sind zwar nett, aber irgendwie begeistert sie mich nicht. Ich kann mich aber täuschen.

    AntwortenLöschen
  13. Da fällt die Auswahl schwer. Das Simplicity und das Walk Away Dress gefallen mir persönlich am Besten. Das Simplicity könnte ich mir an dir sehr gut vorstellen.
    Und danke für deinen Tipp. Das Kleid Nr. C hatte ich mir gar nicht genauer angeschaut. Ich nähe jetzt C.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe versucht, mir die Sachen an dir vorzustellen. Am ehesten gelingt mir das mit der Schößchenjacke.
    Den Walkawaydress finde ich zwar auch schön, aber das Risiko ist mir selbst für jemand anderen zu groß ;)
    Also, eine Stimme für die Jacke... dann hast du schon auch was für den baldigen Herbst :)

    LG frifris

    AntwortenLöschen
  15. Gemäß dem Motto des sew-along bin ich für die Schößchenjacke. Gelänge sie (woran ich persönlich nicht zweifle...), würde sie Dir sicher gut stehen. Schöne Kleider hast Du schon einige, wobei die Auswahl tatsächlich reizvoll ist.
    Spannend hier! LG Bele

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin auch für die Jacke, weil ich denke, dass sie dir phantastisch stehen würde - mit Bleistiftrock, sensationell! Ich bin nicht dafür, etwas zu nähen, wenn man vorher schon weiß, dass es Mist wird, daher fällt für mich der Walk-away-dress schon von vorneherein raus - ich glaube der Schnitt hat bisher bei niemandem so richtig funktioniert. Nur mit großen Äanderungen, das Ding ist einfach eine Fehlkonstruktion. Die anderen Kleidervorschläge finde ich ganz nett, aber die Jacke wäre richtig, richtig gut.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  17. ich hab für die schößchen-jacke abgestimmt - an so einer zierlichen figur wie deiner sieht das sicher wunderhübsch aus.
    mir gefällt eigentlich kein vintage-schnitt, die haben für mich etwas dermaßen unzeitgemäßes...aber wer sagt schon, dass man immer zeitgemäß sein soll ;-). Dennoch: Pro Vogue-Jacke!
    liebe grüße
    mimi

    AntwortenLöschen
  18. Ich wäre für das Jäckchen. Ich mag Jacken mit Schößchen sehr, besitze selber einige davon, habe sie aber auch noch nie genäht. Eine Herausforderung ist die Jacke auf jeden Fall!
    Liebe Grüße
    H.

    AntwortenLöschen
  19. Ich hab für die Vogue-Jacke gestimmt. Das kann ich mir am besten an dir vorstellen und glaube auch sicher, dass sie dir gelingen würde.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Oh ja, mach das Walk-away Dress, da wäre ich echt gespannt drauf.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  21. Ich bin für die Jacke, bei allem anderen höre ich zuviel Aber heraus!

    AntwortenLöschen
  22. Von mir bekommst Du eine weitere Stimme für die Jacke. Die würde Dir bestimmt phantastisch stehen.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  23. Auch wenn meine Stimme jetzt verschenkt ist, werde ich mich gleich bei dem Gertie-Kleid eintragen. ich finde es wunderschön und im eigenen Interesse würde ich dir gerne beim Nähen zusehen. Das Modell steht auch noch auf meiner Wunschliste. Ich habe mit den Gertie Schnitten bis jetzt ganz gute Erfahrungen gemacht, darum fände ich es schön, wenn es bei dir auch funktionieren würde. Cat hat dieses Kleid schon genäht und ich finde ihr Modell sensationell großartig.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  24. Ich schließe mich nahtzugabeneinfassung an, finde auch, dass die Jacke super für dich wäre. Das untere simplicity könnte ich mir spontan auch sehr gut an dir vorstellen, ich finde außerdem es hat interessante Details (der schösschenansatz! Zauberhaft!), aber ich teile deine Bedenken bez. Vintageschnitte, da muss man vorher wahrscheinlich ein probemodell mit änderungsorgien einkalkulieren. Schön wärs schon! Bloß nicht das Walk away, ich dachte das wäre schon als untauglich ausgemustert...
    Und danke für deine einleitenden Worte, ehrlich gesagt hat diese kriegerische Manier mir fast die Teilnahme verleidet.
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  25. Ich wäre für das 40er Jahre Kleid/Kostüm, das könnte ich mir an Dir gut vorstellen. Dafür habe ich gestimmt. Das Walk-Away Dress habe ich ja schon genäht, das könnte ich mir an Dir auch sehr gut vorstellen. Du kennst ja jetzt die Fehler und kannst darauf achten. Da wäre ich auch auf die Stoffwahl gespannt. LG

    AntwortenLöschen
  26. Ich finde die beiden Simplicity-Schnitte toll, aber 1885 kann ich mir an dir besser vorstellen als das 3607, deshalb habe ich dafür gestimmt. Bin sehr gespannt, was rauskommen wird!
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  27. das Walk-away-Dress in Blau-Rot hat was, aber irgendwer hatte eine Schößchen-Jacke genäht (für das Bloggertreffen in Berlin, meine ich) und die fand ich total toll. Deshalb meine Stimme dafür!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  28. Na, da hast du dir ja was vorgenommen. Respekt !!!
    Ich bin mal sehr gespannt, wie die Abstimmung ausfällt.
    LG Katrin

    AntwortenLöschen