Montag, 6. Februar 2012

Frühjahrsjäckchen Knit-Along: Teil 1


Zum Start des Frühjahrsjäckchen Knit-Alongs möchte Catherine wissen , woher Inspiration und Wolle kommen.
Anregungen bekomme ich, wie die meisten, aus dem www., aus alten und neuen Zeitschriften und Büchern. 
Meine Mutter hat einen riesigen Fundus an alten Strickanleitungen aus Heften und Handarbeitsbüchern und daraus hole ich mir gerne Anregungen. Ein bisschen mit dem Hintergedanken, die alten Strickmodelle, die man heute noch sehen kann, kann man auch in zehn Jahren noch sehen und da Stricken unverhältnismäßig länger als Nähen dauert, ist mir dieser Aspekt  nicht unwichtig.
Momentan bin ich aber voll im Kim Hargreaves Fieber. Angesteckt wurde ich von Eva, die beim Me-made-month Februar ihre wundervollen Stricksachen präsentierte und damit auch Catherine begeisterte.
Da gab es für mich kein Halten mehr und ich kaufte mir „Precious“.
Ein sehr schönes Buch aus dem ich schon drei Projekte fertig gestellt habe, an einem vierten dran bin und mindestens noch drei stricken werde.
Meine Begeisterung über das Buch konnte ich nicht verhehlen und so schenkte mir meine liebe Familie „Cherished“ und „Scarlet“ zu Weihnachten. 


Am Mittwoch stellte ich mein erstes Projekt aus „Scarlet“ vor und aus „Cherished“ habe ich auch schon wieder was begonnen. Wie gesagt, ich befinde mich gerade im Strickwahn.
Das Frühlingsjäckchen wird vermutlich nach einer Anleitung aus „Cherished“ werden.
Diese drei kommen in die nähere Auswahl:



 
Stricken werde ich sie alle, denn dieses Jahr stehen viele sportliche Großereignisse an und da muss man sich wappnen. 
Stellt sich nur die Frage, mit welcher Jacke ich beginne.
Auch Material ist bereits vorhanden, womit ich zur Wollbeschaffungsfrage komme.
Erstmal vorneweg, da ich meinen Ruf als Schnäppchenjägerin und Geizkragen eh schon weg habe, gebe ich unumwunden zu, dass ich nie, Ausnahme das Lace-Garn für meinen, noch nicht fertig gestellten, etwas murksigen Lace-Schal, Wolle zum regulären Preis kaufe. Ich habe einfach nicht soviel Zutrauen in meine Strickkünste (und auch schon einige Strick- und Schrankleichen produziert), als dass ich mir Garn für ein Projekt für mehr als 30 Euro leisten würde. 
Allerdings kaufe ich keine Billig-Plastikwolle, schließlich kostet Stricken viel Zeit und irgendwelches Polyacrylmischdings käme mir so oder so nicht ins Haus.
Ich halte also Ausschau nach Schnäppchen, das heißt ich kaufe nicht nur projektbezogen. Sehe ich eine wunderbar weiche Merino-Alpaka-Mischung für 1,25 Euro pro Knäuel, schlage ich zu. Trotzdem bleibt Wollkauf, teurer als Stoffkauf, was auch gut ist, denn mein Wolllager sollte nicht solche astronomischen Ausmaße annehmen, wobei ich bestimmt Wolle für 10-12 Pullis gebunkert habe.
Meine Schnäppchen mache ich im Wollladen der großen Kreisstadt und im Internet, bevorzugt bei Wollmaus und Lanade
Auch Aldi (süd) hat ab und an recht gute Qualitäten, doch ein echtes Schnäppchen wird es da erst, wenn noch mal runtergesetzt wurde. Der Schwachpunkt liegt dort nämlich oft an der Packungsgröße, eine Packung ist langt nicht, bei zweien bleibt die gute Hälfte übrig und man kann da ja keine Einzelknäuel zurückbringen.

So, das war aber jetzt viel, dabei bin ich alles andere als ein Strickprofi, vermutlich besteht darin ein Zusammenhang.

Wer gespannt auf die Antworten der anderen Strickerinnen ist surft zu Catherine!

Julia

Kommentare:

  1. Liebe Julia.....das zweite Jäckchen lässt mein Herz höher schlagen !
    Auch ich habe ja diese Lust in mir entdeckt...nur leider bin ich nicht von soooo graziler Statur wie du....so das es bei mir noch Zeitaufwendiger ist ....tja, und auch teurer. Außerdem traue ich mir solche Projekte " noch " nicht zu....aber ich bewundere dich sehr gerne in deinen Kreationen.....und deshalb freu' ich mich schon auf ALLES was noch kommt !
    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. diese bücher mag ich momentan auch sehr gerne. die jacke 1 gefällt mir besonders gut.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Die Bücher sind toll. Ich mag vor allem die graue Jacke. Die muss ich mir unbedingt merken.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Das mittlere Modell gefällt mir am besten! -Ich bin auf jeden Fall gespannt für welches Du Dich entscheidest, und hoffe dann aber auch bald die anderen bewundern zu können! - Werd´ mich gleich mal als Leser niederlassen, um es nicht zu verpassen!
    Viele Grüße,
    Lexie

    AntwortenLöschen
  5. Oh , die beiden letzten sind aber echt schön !Und Du strickst ja mit einer Geschwindigkeit - wow !
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin auch seit letztem Jahr im Kim Fieber. Ich habe mir schon ein schwarzen Jäckchen aus Whisper gestrickt. Bei deinen 3 Modellen gefällt mir das erste Jäckchen am Besten. Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Modelle, ich mag auch das Graue (aber nicht in grau) besonders. Sind diese englischen Anleitungen denn gut verständlich?
    Ich finde diese "Kim-Modelle" nämlich auch ganz toll!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde alle 3 Jäckchen zu schön! Ich persönlich würde mir auch alle drei stricken aber als erstes das dritte Modell, weil das meinem aller-aller-liebsten Kaufjäckchen (welches ich gerade versuche zu kopieren) ziemlich nahe kommt. Die Länge (bzw. Kürze) ist einfach klasse und passt zu fast allem.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  9. Die Modelle, die du geplant hast finde ich alle wunderschön … mir wären sie etwas zu schlicht. Aber zeitlos sind sie somit unbedingt :.)

    Wolle zurückbringen klappt bei mir auch nie, weil ich einfach zu langsam bin, und sie niemand nach zwei Jahren zurücknimmt. Aber diesmal stricke ich einfach was kleines ;.)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo!! Ich liebäugel ja auch immer mit diesen Büchern und wenn ich diese tollen Bilder sehe, sollte ich die mir doch glatt mal zulegen.
    Die drei gezeigten Jäckchen sind suuuper!!
    LG Britta
    (ich glaube, dieser Knit Along wird mich bekloppter machen als der Weihnachtsalong, es gibt so viele tolle Ideen)

    AntwortenLöschen
  11. @ Sabine: Wenn man sich mal eingelesen hat, sind die Anleitungen gut verständlich. Ich komme sogar damit besser klar als mit den deutschen, weil sie ausführlicher sind, ist aber Geschmacksache. Im www. gibt es zahlreiche Übersetzungshilfen, damit geht es sehr gut.

    AntwortenLöschen
  12. Ich würde mit dem letzten Modell anfangen - genau das Richtige zum Frühling !!

    AntwortenLöschen
  13. Hey! It seems that the cardigan center is the majority winner, I vote for it! Love your collection of books knit! Wow! I'm jealous ....

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Julia,

    schöne Jäckchen hast Du dir rausgesucht. Freut mich, dass wir dieses Jahr sogar noch alle von Dir sehen werden. Für den Anfang würde ich für das mittlere / das graue stimmen.

    Welches Garn hast Du Dir dazu aus deinem Fundus rausgesucht?

    lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen