Mittwoch, 19. Oktober 2011

Me made Mittwoch Nr. 20



Endlich habe ich es geschafft Simplicity 7275 (= 3673) zu nähen.
Ich hatte den Schnitt bei Melleni gesehen und war gleich hin und weg.
Catherine hatte ihr Kleid schon letzte Woche fertig, da sie einen hellen Stoff verwendet hat, kann man bei ihr die Details besser erkennen.
Der Schnitt ist einfach zu nähen und bei meiner Körpergröße braucht man nur einen guten Meter Stoff. 
Das Kleid war zwar blitzschnell zugeschnitten, für das Nähen habe ich aber doch länger als zwei Stunden gebraucht. 
Allein für die zwölf Abnäher anzeichnen, nähen und ausbügeln ging bestimmt (und auch gefühlt) eine Stunde drauf. 
Der Rest war dann recht schnell genäht, allerdings habe ich mit Hand gesäumt und das geht bei mir leider nicht richtig flott.
Ich werde den Schnitt bestimmt noch mal nähen, nicht nur, damit sich der Kauf rentiert, sondern weil sich das Kleid sehr angenehm trägt und ich keinerlei Anpassungen vornehmen musste.


Wenn  überhaupt, habe ich nur zwei Kritikpunkte am Schnitt, beziehungsweise eigentlich eher an meiner Ausführung:
Das Oberteil ist gefüttert, Obertstoff und Futter werden zusammen eingekräuselt und an das Rockteil angenäht. Ich sah dadurch Probleme beim Reißverschluss. Ich hatte es so gemacht, dass ich den letzten Teil des Futters weggeklappt habe und nur den Oberstoff bis zur rückwärtigen Mitte ans Rockteil genäht habe, musste aber dennoch das Futter etwas  hinpfuschen, um es von Hand an die Reißverschlussbänder annähen zu können.


Alternativ hätte ich das gesamte Futter nicht mitfassen können, es dann separat an der Unterkante einkräuselt und gesäumt und es anschließend mit ein paar Handstichen fixiert. Fand ich aber auch nicht so günstig.
Damit komme ich gleich zu Punkt zwei. Das Rockteil ist laut Anleitung ungefüttert, was bei manchen Stoffen zu einer unschönen Interaktion mit Strumpfhosen und Leggins führen kann. Macht ja nichts, man kann es ja einfach füttern, dann wäre auch die oben beschrieben Problematik mit der Unterkante des Oberteilfutters behoben. 
Aber dann müsste man statt zwölf, 24 Abnäher nähen, oh weh!
Auch wenn die Ausführung meiner Kritikpunkte hier recht viel Platz eingenommen hat, so kann ich dennoch nur allen zum Kauf dieses Schnittmusters raten, die positiven Punkte überwiegen hier klar. 
Meister Pfriem wollte nur auch mal wieder kurz seine Stimme erheben.


Ach ja, mein Shirt ist übrigens nach dem basis-Schnitt von Ottobre, den Viskosejersey gab es mal bei Buttinette.

Viel Spass bei den anderen MMMs!

Julia

Kommentare:

  1. Das Kleid ist wunderschön und steht Dir mal wieder ganz hervorragend.
    Ich habe mir den Schnitt letzte Woche auch auf meine Liste gesetzt. Deine Ausführungen, was das Füttern betrifft, lassen mich jedoch zaudern...
    Andererseits wächst man ja mit seinen Herausforderungen, oder?

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Sieht tadellos aus, ergibt eine schöne Silhouette
    . Lg Heike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Julia,

    was für ein wundervolles Kleid. Nur ein Meter Stoff ... hätte ich nicht gedacht. Es steht Dir fantastisch.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ganz toll aus und steht dir hervorragend!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. ein wunderschönes kleid:-)))

    herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid ist ja echt total schön! Ich finde ja diese alten Schnittmuster total genial, denn da wurde noch mitgedacht: die bestmögliche Wirkung aus so wenig Material wie nötig. Und es steht Dir echt super!
    Begeisterte Grüße, Verena

    AntwortenLöschen
  7. du siehst wie immer toll aus! das Kleid steht dir total gut! wunderschön...

    liebe grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  8. Große Klasse. Herzlichen Glückwunsch zum schönen Kleid. Schöner Partnerlook!
    Könnte man den Unterrock nicht auch ohne Abnäher machen und das Unterrockteil einfach vom fertigen Rockteil abnehmen?
    Melleni

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schick !! Wie für Dich gemacht :-)

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid ist einfach toll!
    lg Tagpflückerin

    AntwortenLöschen
  11. Hach! Wunderschön. Aber ich schrieb schon bei Melleni, ich will gerade einfach keine Schnitte kaufen....
    Ich denke auch, dass man den Unterrock einfacher machen könnte, so wie Melleni vorschläg, ist doch nur untendrunter.

    AntwortenLöschen
  12. Das passt wie angegossen!!
    Ich finde es ist ein perfektes Herbstkleid geworden, herzlichen Glückwunsch!!!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  13. liebe Julia, dein Kleid ist total schön geworden. Ich habe den Schnitt schon lange hier liegen, und manchmal denke ich, wenn ich nicht gleich dran gehe, bekommt der Schnitt Wurzeln im Ordner statt Flügel unter meinen Händen. Vielleicht wäre das ja jetzt die Gelegenheit, ihn endlich mal rauszuholen, ich weiß eh nicht so recht was nähen.
    Eben wollte ich noch den Vorschlag mit nem Unterrock machen, aber der steht schon da ...
    lieben Gruß von Friederike

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine Taille! Der Aufwand mit den Abnähern hat sich eindeutig gelohnt! Sehr schönes und klasssiches Stück!

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön!! :.D

    Aber für mich momentan einfach zu aufwändig :.(

    AntwortenLöschen
  16. Einfach nur toll!
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  17. Ich sach nur : SANDUHR! :-)
    Der Schnitt 'formt' deine Figur ganz toll!


    Grüße von Immi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Julia,

    ohh, das Kleid steht dir wirklich sehr!!

    Vielen Dank für die Erklärungen dazu. Ich werd mich bestimmt noch mal bei dir reinklicken, denn das Schnittmuster sollte demnächst in meinem Briefkasten liegen.

    Was für einen Stoff hast du gewählt? Ich könnte mir vorstellen, dass BW mit ein bisschen Elasthan-Anteil ideal wäre?

    Und das Oberteil wäre "eigentlich" gedoppelt. Seh ich es richtig, dass du einen Futterstoff verwendet hast?

    Herzliche Grüsse und viel Spass mit deinem hübschen Kleid! Tina

    AntwortenLöschen
  19. Für meine Näh-Fähigkeiten leider doch zu hoch, aber es sieht super aus! Der Schnitt gefällt mir wirklich sehr.

    www.cardiganpumpkin.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  20. Wunderhübsch!!

    Ich war mit der vorgeschlagenen Methode auch nicht ganz einverstanden und habe den RV nur ans äußere Oberteil genäht und dann das Futter mit dem RV verstützt. Da endet der RV auch hüscher oben.
    LG! Da können wir in Berlin ja alle im Partnerlook gehen :-)

    AntwortenLöschen
  21. Das Kleid sieht super aus! Es steht dir ausgezeichnet. Bevor ich mich an sowas wage, wird wohl noch einige Zeit ins Land gehen!
    lg
    ela

    AntwortenLöschen
  22. Danke für eure lieben Kommentare!
    @Tina: Ich habe einen etwas dickeren, aber gut fallenden Baumwoll/Poly-Stoff verwendet (der lag hier so rum, keine Ahnung woher). Der Schnitt ist unkompliziert im Sitz, ich denke, man braucht nicht unbedingt einen dehnbaren Stoff.
    Das Oberteil ist gedoppelt, ich habe einen glatten Baumwollstoff, den ich von einem anderen Kleid übrig hatte, als Futter verwendet.
    Ich bin schon gespannt auf dein kleid!

    AntwortenLöschen
  23. Eigentlich wie immer hier bei Dir: Wunderschön! Ich bin jedesmal begeistert, was Du für tolle Sachen zauberst!
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  24. Das Kleid steht dir wirklich fantastisch. Einfach toll.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  25. Super, das steht dir wirklich ausgezeichnet. Und nie hätte ich gedacht, dass dafür ein Meter Stoff ausreicht, der Rockteil ist ja nicht gerade eng. Ich stehe ja auf dem ich-kaufe-keine-schnitte-weil-in-vier-Jahrgängen_burdas-alles-drin-ist-Standpunkt, aber wenn ich immer diese schöne Kleider sehe, werde ich doch noch mal schwach. Solche Kleider gibts bei Burda nämlich nicht.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  26. richtig, richtig schön!
    jetzt habe ich schon wieder einen schnitt mehr auf der liste (hm, mmm wird langsam aber sicher teuer für mich ;0)
    lg, andrea

    AntwortenLöschen
  27. hallo julia, sehr elegant! und ja, die futterlösung ist nicht ideal, bei mir sieht es so ähnlich aus....glg antje

    AntwortenLöschen
  28. Das Kleid sieht richtig schick aus, trotzdem ist es alltagstauglich, ich finds toll, es steht dir sehr gut!

    AntwortenLöschen
  29. wie? Du nähst das Kleid in 2 Std. zusammen? Ehrlich jetzt?

    Mir gefällt das Kleid so gut, daß ich gleich den Schnitt bestellt habe!

    Christel

    AntwortenLöschen