Sonntag, 10. Januar 2016

Finlayson Sweater Nr. 2

Weihnachten ist ja das Fest der Liebe und so habe ich ganz voller Zuneigung meinem Mann schöne selbst genähte Geschenke gemacht.
Besonders voller Liebe war ich, als ich mich entschloss einen sehr tollen Baumwollstrickstoff für einen Pulli für meinen Mann zu verwenden –und nicht für mich, obwohl ich den schon mehrfach verplant hatte. 
Damit auf keinen Fall was schief gehen kann, entschied ich mich für einen Schnitt, den ich schon mal für ihn genäht habe, den Finlayson Schnitt von Thread Theory. Der daraus entstandene Pulli wird gerne getragen, wunderbar. 


Anders als bei der ersten Version, nähte ich den Pulli diesmal mit Kragen und nicht mit Kapuze.


Ich finde, der Sweater ist gut geworden, meinem Mann gefällt er auch und ich bereue gar nicht, dass der Stoff vollständig aufgebraucht ist. Es wäre ja möglich, dass sich doch noch andere Stoffe für meine Pläne in meinem Lager befinden.

Julia

Kommentare:

  1. Ich kann mir unschwer vorstellen, dass du andere Stoffe in deinem Lager findest. ;-)
    Der Pulli ist schön und müsste eigentlich von mir auch noch einmal genäht werden. Mal sehen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Nein, der Stoff ist zweifelsfrei gut angelegt in Finlayson - ganz vielleicht findest Du ja Alternativen für Dich :))
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen