Sonntag, 4. November 2012

Wintermantel Sew Along Nr.8 : Krise kriegen


 
Also, wenn ich was gut kann, dann ist es Krise kriegen. 
Aus j e d e r Situation heraus, auch das will gelernt sein.
Ich will jetzt gar nicht mehr auf die Krisen während der Mantelentstehung eingehen.
Nein, jetzt ist der Mantel fertig (viele werden nun mit den Augen rollen und sich denken, was will denn die hier, dass ist unser Termin) und die eigentliche Krise kommt natürlich erst jetzt.
Ist es der perfekte Wintermantel geworden?
Mitnichten.
1. Für einen Wintermantel vermutlich nicht warm genug.
2. Die Schulterpolster ärgern mich, die muss ich dauernd richten, weiß aber auch nicht wie ich sie anders befestigen sollte. Ich werde da auch nichts mehr dran machen, ist jetzt halt so.
3. Der Mantel müsste eigentlich noch mal gebügelt/gedämpft werden, traue ich mich nicht. Mach ich auch nicht mehr, ich ziehe ihn mit einer Falte und dem Knautschfutter an, wird eh wieder knautschig.
4. Als ich den Mantel angezogen hatte, war ich eigentlich mit der Optik recht zufrieden. Doch mein „Breiter-Schultern-Alptraum“ wurde gleich wieder wahr, obwohl ich sie diesmal nicht so schlimm fand. Denn mein Mann meinte, der Mantel sei hübsch, doch die Schultern etwas breit und außerdem sähe ich klein aus. 
Aha der Mantel macht also breit und staucht. Mmmh.

 
Abgesehen davon kommt nun der Novemberblues.
Letzte Woche war es draußen noch so schön bunt.



Da konnte man mit den Kindern raus und nun sind wir mehr drinnen und da werden dann sonderbare Spiele gespielt.....


Welche (Mantel)Krisen wie und wo bewältigt werden (oder auch nicht) erfahrt ihr bei Catherine.

Julia

Kommentare:

  1. Oh, ich bin gespannt! Was ich sehe, finde ich schonmal toll!
    Mein Freund hat es auch drauf, mir meine selbstgemachten Sachen manchmal zu vermiesen. Aber ich trage sie dann trotzdem mit Stolz. Pff
    Der Mantel sieht bestimmt toll an dir aus!
    LG
    Lotti

    AntwortenLöschen
  2. Di scheinst mir nicht der Typ zum Krisekriegen zu sein :-) Klingt doch ganz entspannt.
    Und dass diese Mantelform klein macht, kann ich mir gar nicht vorstellen.
    Ich hör da auch nicht auf meinen Mann. Schöner ist es natürlich schon, wenn wenigstens gelegentlich mal ein Lob aus dieser Richtung kommt.

    AntwortenLöschen
  3. Männer! Pfffft!
    Auf dem Bild sehen die Polster gar nicht breit aus!
    Ich bin jedenfalls total auf Tragefotos gespannt!
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Dein Mantel sieht klasse aus, Dein Mann ist nur neidisch, wahrscheinlich sollst Du lieber was für ihn nähen - einen Mantel zum Beispiel? ;-)

    Liebe Grüße und nicht unterkriegen lassen!

    Petra

    AntwortenLöschen
  5. In der Umkleidekabine probiert man dann einfach etwas anderes... aber wir haben dann schon viele Stunden Arbeit in ein Projekt gesteckt!
    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Deine angesprochenen Punkte wirklich so dramatisch sind. Das schauen wir uns dann alle im Finale gaaanz genau an.

    Ich habe dann noch eine Frage an Meister Pfriem: Mit was für eine Nähmaschinennadel würde er Taslan/Kunstfasergewebe nähen?
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  6. Mich hat mein Mann ausgelacht, als er mich im Mantel mit den plissierten ärmeln sah. Ich hab die Ärmel wieder rausgemacht und schmale eingenäht, war gut so!
    Deiner sieht gar nicht nach breiten Schultern aus!

    lg von daxi

    AntwortenLöschen
  7. @Natascha: Taslan habe ich noch nicht vernäht. Kunstfasergewebe, Microfaser, Wachstuch etc. habe ich bisher mit ganz normalen Nähmaschinennadeln Stärke 80 genäht. Wichtig ist, dass bei so Microfaserzeugs die Spitze noch intakt ist, ähnlich wie bei Seide.

    AntwortenLöschen
  8. Du warst neben Dodo heute meine Hauptmotivation weiter zu machen. Wenn sogar bei dir Falten im Futter sind, brauche ich das mit dem Nähen doch nicht dranzugeben.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Dass Männer aber auch immer so direkt sein müssen :)
    vermutlich ist nur die Hälfte davon wahr.
    Und ich stimmt Dir total zu:
    Bügeln wird überbewertet!
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. ...und das Foto der Spielszene... da hätt ich Mäus'chen sein mögen!
    Kompliment für den Mantel, ich bewundere euch alle!

    Guets Nächtle, Ly

    AntwortenLöschen