Donnerstag, 19. Januar 2012

Der Meister näht V8280


Für einen anstehenden Termin möchte ich mich schick machen und beschloss, mir ein Kleid dafür zu nähen.
Damit ich auch ganz bestimmt richtig umwerfend schick bin, wählte ich einen Erfolg versprechenden populären Schnitt: V8280


Am besten geeignet erschien mir Variante J: Die ist langärmlig wie C, aber mit geradem Ausschnitt und Rockteil wie E.

Der Schnitt erhebt nicht den Anspruch besonders schwierig zu sein, also machte ich mal den Versuch, tagsüber mit anwesenden Kindern zu nähen.
Mal schnell eine Naht hier, mal eine dort, mal zwei ohne Unterbrechung, alles vielleicht etwas unentspannt, nicht unbedingt in der gewohnten Reihenfolge, aber schon ein bisschen vorwärts gekommen.
Am Abend wollte ich das Kleid noch fertig stellen, es fehlten nur noch Ärmel und Saum.
Ärmel eingehalten, Ärmelnähte genäht, versäubert, so nur noch einsetzen.
Aber was ist denn das? 
Wer hat denn hier Variante D, mit Trägeroberteil genäht?







Auftrennen und Einsetzen wäre hier nicht Erfolg versprechend gewesen. Ich bin beim Zurück- und Einschneiden an Hals- und Armausschnittrundungen immer recht radikal.


 
Dumm gelaufen, ich hoffe, dass ist nun kein schlechtes Omen für den Termin, für den ich mir natürlich nun noch ein anderes Kleid nähen werde...



Julia

Kommentare:

  1. Was wäre denn mit einem Unterziehshirt? Der würde das PRoblem doch schon lösen. Oder ist es dann nicht mehr chic genug?

    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  2. Nein, wenn so ein schickes Kleid rauskommt kann das kein schlechtes Omen sein.
    Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Na, jetzt hast du einen Grund, dir noch ein Kleid zu nähen! Und dieses hier finde ich auch in dieser Variante sehr gelungen!
    Viele Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  4. oh, Julia...das Kleid ist wunderschön!!! ich bin überzeugt, das zweite wird mindestens genauso toll!
    du siehst total schick aus damit.

    liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  5. So ist das mit dem mal eben zwischendurch ...:-)
    Sehr gelungen, auch wenn es nicht das geworden ist, was haben wolltest.

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  6. Oh,oh !Dieser Schnitt liegt auch im Hause Dodo , aber ich hatte so 'nen Heidenrespekt davor , dass ich mich noch nicht getraut habe ...
    Darf ich ehrlich sein ? Ich finde die viereckige Ausschnittlösung für Dich nicht so schön ( Du hast schon soooo viel schönere Kleider präsentiert ! ) , deshalb finde ich es ein gutes Omen , dass dieser Schnitt nicht so wollte wie Du es wolltest ...
    Habe keine Ahnung was das für ein Termin ist , denke aber mal ein festlicher ( zum Business Gespräch würdest Du wohl kaum dieses Kleid wählen ;)) Wie wäre es mit dem Kleid vom letzten MMM in festlicherem Stoff ? Das steht Dir doch 100% gut
    Liebe Grüsse und dann ein ganz tolles Kleid für den bestimmten Anlass Dodo

    AntwortenLöschen
  7. Vergessen zu schreiben : Tolle FotoSerie - sozusagen ohne Worte !

    AntwortenLöschen
  8. Ein bisschen üben schadet ja nicht, immerhin weißt du jetzt, dass das Kleid wunderbar sitzt. obwohl lange Aermel ja immer nochmal besonders spannend sind..:-)
    Lg, Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Ist aber schick geworden, das muss ich sagen.
    Und - du ahnst es schon - ich hab mir gerade diesen Schnitt bestellt. Also: nicht JETZT gerade, sondern so vor ner Woche. War ja klar.
    Melleni

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid sieht echt toll aus. Schade, dass es nicht das geworden ist, was Du wolltest.
    Aber so nebenbei nähen, kann ich auch gar nicht gut. Ich schalte sogar besser das Radio ab, weil ich mich dann oft verhaue. O.k. mir fehlt auch nocht die Übung...
    Ich muss aber auch sagen, dass ich mir diesen Schnitt eigentlich nur für festliche Gelegenheiten bzw. bei wärmeren Temperaturen vorstellen kann, denn dieser Ausschnitt will gezeigt werden! Ein Unterziehshirt käme mir bei diesem tollen Kleid frevelhaft vor.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  11. Ach, aber das sieht doch wirklich toll aus! Bist du ganz sicher, dass du es nicht doch für deinen Anlass brauchen kannst? Mir gefällt es sehr. :-)
    Liebe Grüße
    Anneliese, die nun endlich weiß, warum ihre Sachen nie perfekt werden können (ich nähe immer nebenher tagsüber)

    AntwortenLöschen
  12. Huch!

    Notiz an mich: Niemals mit anwesenden Kindern nähen!

    Das könnte mir passiert sein ;.) Konzentration ist wirklich alles – und mit Kindern nur bedingt möglich.

    Das Kleid ist trotzdem sehr hübsch geworden. Und beim zweiten Mal geht ja bekanntlich alles schneller *duckundweg*

    AntwortenLöschen
  13. so schön würde ich mich auch mal gerne "vernähen". Viel Freude mit diesem Kleid, egal wohin es dich trägt, du siehst unglaublich schick darin aus.
    lieben Gruß, Friederike

    AntwortenLöschen
  14. Ich kann mir den Augenblick der Erkenntnis sehr gut vorstellen - das ist immer so eine Mischung aus Enttäuschung und Entsetzen. Wenn du mal ganz auffällig unterwegs sein willst, trägst du das Kleid mit den separaten Ärmeln, das sieht auf den ersten Bildern ganz avantgardistisch gut aus, als sollte es so sein. Ich dachte nämlich zuerst: oh, das ist aber eine raffinierte Ärmellösung mit diesen Durchbrüchen am Oberarm.

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  15. Haha, das hätte mir auch passieren können. Ich kann mit den Kindern nichts nebenher nähen, es sei denn es ist schon "idiotensicher" gesteckt. Woran lag das denn jetzt genau, dass es nicht gepasst hat?

    Also mit den langen Ärmeln hätte es mir schon besser gefallen, aber das liegt auch am Wetter draußen (*fröstel*). Und mir ging es wie Lucy: ich hielt das zunächst auch für raffinierte Ausschnitte an der Schulter ;)

    Der Ausschnitt gefällt mir gut, auch an Dir.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Julia, ohne Ärmel sieht es viel schicker aus und steht dir sehr aehr sehr gut, finde ich. Zieh doch eine weiße Bluse drunter, dmait bist du auch "angezogen" und das Ganze wirkt nicht so dunkel wie mit langen Armen.

    Liebe Grüße! Hella

    AntwortenLöschen
  17. Also wenn ich "Patze", dann sind Kleiderteile rechts an links genäht, oder die Rechte Vorderseite an die Linke Rückseite... Nun, etwas anderes sehr schickes ist dabei noch nie rausgekommen (und ich hab ganz viel Erfahrung mit "mal schnell eine Naht hier, mal schnell eine da"). Du siehhst umwerfend in dem kleid aus. Und so lässt es sicvh eben mit weißem Shirt drunter udn schlichtem taillierten Blazer drüber (gebunden mit schmalem Gürtel - oder zwei!?) doch grandios zu allen Anlässen tragen!

    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde, trotz kleiner Stolpersteine kann sich das Ergebnis sehen lassen. Sicher nicht das, was du dir vorgestellt hast, aber auch sehr schön!

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  19. Das Kleid ist zwar so auch sehr schön, aber das wäre jetzt für mich der Zeitpunkt, an dem ich mich hinsetzen und weinen würde.

    Was kann da nur passiert sein?

    AntwortenLöschen
  20. @ Caterina: Was glaubst Du wohl, was ich gemacht habe?
    Gerade weil ich mich diesmal auch wegen des Stoffes so geärgert habe. Aber so ein Blog ist eine wunderbare Therapiemöglichkeit.

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Julia,

    och, wie schade aber ehrlich gesagt gefällt mir dein Kleid ohne Ärmel sehr sehr gut... auch wenn es nicht gerade zur Jahreszeit passt aber der Sommer kommt bestimmt.

    Jetzt hast Du ja eine Begründung Dir noch ein tolles Kleid zu nähen.

    Ich wünsch Dir viel Erfolg bei deinem neuen Kleid und dem wichtigen Termin.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Julia,
    hab den gleichen schnitt schon 3 jahre rumliegen... jetzt hab ich endlich den Mut das kleid auch mal zu nähen ;)
    Liebe grüße
    Olli

    AntwortenLöschen