Mittwoch, 16. September 2015

Me Made Mittwoch Nr. 112



Heute zeige ich euch mein Outfit vom Sonntag. Sonntagsschick ist es zwar nur mäßig, aber dafür nicht alltagstauglich. Warum?
Es liegt an der Hose oder an meinen dicken Füßen.
Ich habe diese Hose nach dem Schnitt „Moji“ von Seamwork genäht und schön während des Nähens etwas skeptisch die Hosensäume betrachtet. Obwohl ich die Nahtzugaben schon etwas reduziert habe ist es nicht ohne Zeitaufwand und Kraftanstrengung möglich, die Hose über meine Füße zu ziehen. Mit Socken geht es auf keinen Fall, barfüßig unter Zuhilfenahme von Fingerkraft und Fußstreckung ohne Anspannung klappt es mit Mühen.
Auch der Bund hat, ich habe ihn wie in der Anleitung genäht, Schwachpunkte. Hinten ist die Hose recht tief geschnitten und das Zuzurren nur mit einer Kordel ist nervig und erst nach einer gewisser Faltenschieberei einigermaßen anschaubar. Der Stoff, ein Viskosetwill von Stoff und Stil, trägt sich allerdings angenehm, weswegen ich der Hose als Wochenendoutfit eine Chance gebe.


Das Oberteil ist ebenfalls nach Seamwork, Modell „Aberdeen“. Ich habe das Feldermausshirt aus einem Viskosejersey genäht und es ist für die momentanen Temperaturen ideal.

Nun aber zu den anderen Teilnehmerinnen beim MMM.

Julia

Kommentare:

  1. Wie schade, dass sich die Hose also so zickig erweist, denn auf den Fotos und von vorne wirkt sie sehr formschön. Vielleicht fasst du eine zweite, verbesserte Variante ins Auge? In den 80ern gab es doch oft Reißverschlüsse an den Knöcheln, damit die Hosen über die Füße passten - das wär vielleicht was für dieses Modell?
    LG Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ich nähe den Schnitt nicht noch mal, aber Danke für deine Gedanken. Ich habe da als Alternativhose den Alexandria Schnitt von Named und der ist besser.

      Löschen
  2. Ja, schade! Vielleicht kannst Du den Aufschlag unten entfernen, damit es etwas nachgiebiger wird? Sieht jedenfalls ganz gut aus! Mir gefällt die Oberteilfarbe für Dich.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Aufschlag macht das Kraut nicht fett, ich habe das mal ein Bein mit eines ohne probiert. Ich denke, dasteht Schnitt schlecht gradiert ist, vielleicht funktioniert er in einer anderen Größe besser.

      Löschen
  3. Lässige Hosen nur Gazellen ohne Füße oder so. ich habe ja die Alexandria ausprobiert und die war sehr eng an den Waden. Schade, die Hose sitzt sonst richtig gut und hat eine sehr schöne Weite an den Beinen.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei mir war die Alexandria auch um die Waden eng, die Moji ist es aber auch, Moji ist nur oben etwas enger, hat auch keine Falten, außerdem ist sie zu tief am Rücken. Insgesamt hat mir die Alexandria viel besser gepasst.

      Löschen
  4. Ich fand den Schnitt bei Erscheinen nicht besonders attraktiv, aber deine Hose sieht super aus.
    Wo du jetzt rausgefunden hast, was verbessert werden muss, teste ich den Schnitt auch mal.
    Mir geht es ja wie Sylvia, ich bekomme schon meine strammen Waden nicht durch so karottige Hosen. Da gebe ich zur Sicherheit gleich ein bisschen Stoff an der Seite zu.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach sie auch hinten höher. Die Waden sind übrigens Alexandria Kategorie.

      Löschen
  5. Also so wie es aussieht muss ich mich auch noch für Seamwork registrieren.
    Klingt alles sehr interessant!
    Ordentlich und doch entspannt gekleidet!
    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Warum sagt denn keiner etwas zu Deinem schönen Shirt? Mir gefällt das nämlich sehr. Die Hose funktioniert vielleicht nur mit Stoffen mit super-Stretch und mindestens 5-8% Elasthan.
    Leibe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Julia, ich finde trotz Anziehschwierigkeiten sieht sie gut aus die Hose.
    Wollte mich nich kurz wegen dem Sewalong melden, ich schaffs aktuell nicht zu nähen und hofffe dann das ich wenigsten zu Teil 4 wieder dabei bin. Aktuell habe ich noch keinen einzigen Stich genäht.
    glG Melanie

    AntwortenLöschen