Samstag, 9. November 2013

Mein Wintermantel 2013




Wie auch im letzten und im vorletzten Jahr, habe ich mir auch heuer einen neuen Wintermantel genäht.
Eigentlich hatte ich es nicht konkret geplant, aber beim letzten Fabrikverkauf hat mich ein altrosa-farbiger Mantelstoff mit sagenhafter Haptik gezwungen, ihn zu erstehen. Bei der Materialzusammensetzung handelt es sich um Schurwolle, Angora und Kaschgora – ein edles Stöffchen.


Die Verarbeitung war sehr angenehm, obwohl ich zunächst Bedenken wegen des leichten Flors hatte.


Ich habe mit dem Strich zugeschnitten und auch mit dem Strich genäht. Ob man das so macht? –Keine Ahnung, aber es hat funktioniert ohne dass sich was verzahnt und verzogen hat.


Als Schnittgrundlage diente mir Simplicity 2311, ein recht einfacher Mantelschnitt, der wie alle Project Runway Schnitte verschieden Varianten bietet. Ich habe mich für Variante A entschieden, nachdem mein Mann bei B Bademantelbedenken äußerte.
(Diese haben sich inzwischen bei ihm und mir gelegt, als ich letzten Mittwoch Frau Allures&Coutures Mantel sah).


Außer Änderungen am Futter (im Rücken eine Bewegungsfalte eingebaut und das Futter gekürzt) habe ich den Schnitt einfach nachgearbeitet.



Insgesamt ist dies nun der fünfte Mantel, den ich genäht habe und langsam stellt sich auch beim Mantelnähen eine gewisse Routine ein. Einzig das Einlageaufbügeln und das Nähen an langen schweren Teilen finde ich etwas mühsam.
Aber: der sechste Mantel kommt bestimmt –irgendwann.

Julia

Kommentare:

  1. Oh, der sieht toll aus! Das ist ein toller Schnitt! (Viellleicht sollte ich den auch besitzen?)
    Toller Kragen, und schönes Detail mit dem angenähten Taillengürtel. Sehr sehr hübsch.
    Tragefotos! Tragefotos!

    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tragefotos kommen wenn der Fotograph und ich uns mal wieder im Hellen sehen.

      Löschen
  2. Liebe Julia.....ein Traumteil !
    Da werde ich nie hinkommen......ich bewundere dein Können....sooooo perfekt und schön !
    Sei ganz lieb gegrüßt...Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Den hinten geknöpften Taillengürtel finde ich auch sehr raffiniert - auf der Schnittmusterverpackung, wie man sie im Netz findet, sind die Mäntel gar nicht von hinten zu sehen, schade, von der Passe erfährt man so auch nichts.
    Ich habe übrigens schon überlegt, ob es total dekadent ist, wenn ich mir noch einen kürzeren Übergangsmantel nähe, wo ich doch zwei funktionierende Wintermäntel habe, und damit doppelt so viele wie in den ganzen Jahren zuvor. Dass du schon bei Mantel Nummer 5 bist, finde ich sehr beruhigend, das nimmt mir das Gefühl von überkandidelter Mantelprasserei, das ich hatte.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Julia!
    Ein sehr schöner Mantel.
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  5. Wow, ganz toll und allein dieser Gürtel und die Knopflöcher.....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hachz... So schick! Du hastz mir den schnitt ja schon im letzten Jahr empfohlen und er liegt hier auch... Aber ich bin ja schon beim Jacket "gescheitert", ich glaube ich sollte mich jetzt nicht mit einem Mantel "belasten". Obwohl--- toll ist er. Und wie Lucy sagt: Ein Mantel lohnt immer :) Liebe Grüße
    M

    AntwortenLöschen
  7. Klasse ist Nummer 5 geworden! Der Stoff sieht so aus, ls müsste er angefasst werden!

    AntwortenLöschen
  8. Ach sieht der gut aus. Ein schöner Schnitt, der Tailliengürtel ist ein superschönes Detail und ein schöner Stoff, auch die Verarbeitung sieht klasse aus. An der Frau würde ich ihn natürlich auch gern sehen.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Der Mantel ist ein Traum! Auf Tragefotos bin ich wirklich sehr gespannt.Fünf Mäntel schon... ist doch wenig, schließlich muss das ja auch im Verhältnis zu den Kleidern passen.;-) Sieht wirklich toll aus!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  10. Was Du alles kannst! Superschön der Mantel, da wird es sicher bald knifflig, sich morgens zu entscheiden, welcher Mantel mit darf. Schönen Sonntag Ottilie

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön! Auch eine tolle Farbe, die dir hervorragend stehen wird.
    Beste Grüße, auch an den Mann!

    AntwortenLöschen
  12. Mantel und Stoff sind ein Traum!!! Die Strichrichtung zu beachten ist wirklich wichtig, kennt man ja auch von Samt und Cord. Leider weiß ich nicht mehr ob sie nach oben oder unten verlaufen soll, aber die Hauptsache ist, daß alle Teile in die gleiche Richtung zugeschnitten werden.
    L.G.

    AntwortenLöschen
  13. Einfach fantastisch! Der Mantel ist en Traum?

    LG Sarah

    AntwortenLöschen