Mittwoch, 12. März 2014

Me Made Mittwoch Nr. 85



Letzte Woche habe ich schon ein Loblied auf Jerseykleider gesungen, so ist es nicht verwunderlich, dass ich heute wieder eines trage.
Ich habe es letzte Woche genäht, endlich mal wieder ein „normales“ Kleidungsstück für mich, denn außer Faschingskostümen und Kinder- und Männerklamotten habe ich seit November nichts mehr für mich genäht. 
Das nicht fertig gestellte Weihnachtskleid lasse ich mal Außen vor.
Noch eine Besonderheit, es ist das erste Kleid, das ich in meinem neuen – noch nicht ganz fertigem Nähzimmer genäht habe. Vielen Dank für die Tipps zum Möbelstellen!


Als Schnittgrundlage diente Jurk 16 aus Knipmode 9/2013. Es ist eigentlich ein Wickelkleid, ich habe es allerdings als Pseudowickelkleid gemacht und das Rockteil geschlossen gelassen, damit so ähnlich wie die Tunika (Modell 17), bei der die gleichen Schnitteile für das Oberteil verwendet werden.


Ich bin nicht 100%ig mit dem Schnitt zufrieden. Vielleicht liegt es auch an meiner Stoffwahl, denn der Viskosejersey vom Holland-Stoffmarkt ist eher dünn und weich. Mich stört jedenfalls die Lage des Taillenbandes. Obwohl ich es gedoppelt und verstärkt habe wird es durch die Kräuselung in der  vorderen Mitte leicht nach oben gezogen. Für „Daheimrum“ oder bei der sonstiger Kinderbespaßung stört mich das nicht, aber in die breitere Öffentlichkeit gehe ich so nicht, außer ich ziehe ein Strickjäckchen drüber.

Nun aber zu den anderen MeMadeMittwoch-Kleidungsstücken, die ihr in der Linksammlung findet.

Julia

Kommentare:

  1. Wie schade, dass Du nicht zufrieden bist - ich finde das Kleid nämlich sehr schön geworden. Dass das Taillenband nach oben zieht, sehe ich gar nicht...

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Jerseykleider kann man nie genug haben ;) wieder ein sehr schönes Exemplar dieser Art und passt perfekt! Sei nicht so streng mit dem Taillenband, durch das Muster fällt es gar nicht auf und Nicht-Nähnerds sehen es mit Sicherheit gar nicht.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid steht dir wirklich wunderbar! Ich kann auch kein Problemchen am Taillenband erkennen.
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  4. Sei nicht so streng mit dir, so auf den Bildern ist der Gesamteindruck nämlich richtig stimmig. Kleid, Frisur, Stiefel und die dezentfarbigen Strumpfhosen. Sehr suverän.
    (Fludriger Jersey hat eh eine geringe Halbwertszeit, das nächste Kleid änderst du dann einfach etwas ab....)

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön schaust Du in dem Kleid aus, die Stiefel passen perfekt dazu und das leichte Muster auf dem Stoff nimmt dem Schnitt die Strenge. Klasse! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Was an dem Taillenband verkehrt sein soll, kann ich aus den Bildern nicht erkennen. Das siehst wohl wirklich nur Du ;)
    Ich sehe eine hübsches Jerseykleid, das auch außerhalb Deines Hauses sicherlich die meisten anderen Kleider in den Schatten gestellt hätte!
    Christel

    AntwortenLöschen
  7. Das Kleid sieht sehr schön aus - der Stoff ebenfalls. Es sieht auf dem Foto auch aus, als würde es richtig gut sitzen!
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Gefällt mir gut so - rein optisch ist es ganz ok so mit dem Taillenband. Aber ich kann mir vorstellen, dass es sich einfach ungewohnt anfühlt, wenn nicht die gleiche Stelle wie immer mit dem Rockbund oder Taillenband in Berührung ist. Der Stoff ist sehr, sehr hübsch!

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Kleid! Ich versteh deine liebe zu jerseykleidern...nix ist bequemer. Das taillenband fällt am bild gar nicht auf, aber oft sind es so kleine dinge, die nur einem selbst auffallen, die uns besonders stören. Der stoff ist sehr nett. Schade, dass es diesen stoffmarkt nicht in österreich gibt.
    Lg
    Lucy

    AntwortenLöschen