Freitag, 31. August 2012

Mutterfreuden


Am Dienstag waren nach drei Wochen und einem Tag (!) die Kindergartenferien zu Ende. Als ich dann mittags meine Kleinen sah, wurde mir gleich Freude strahlend verkündet, sie führen am Sonntag Traktorhänger.
Aha.
Die Aufklärung folgte auf dem Fuße. Am Wochenende sei doch Kerm und beim sonntäglichen Kirchweihumzug sollten die Kindergartenkinder in einem Wagen mitfahren, verkleidet als zukünftige Winzer  und Weinprinzessinnen.
Wie ich solche Aktionen liebe! (=Ironie)
Nicht nur weil es wieder eine Hopplahopp – Konfrontation à la morgen muss jeder was für´s Buffet mitbringen oder an diesem Samstag brauchen wir noch fleißige Helfer zum Streichen... ist. Sondern weil wieder „klassische“ Geschlechterrollen vorgeführt werden und zusätzlich dieser Prinzessinnenhype gefördert wird.
Ach ja.
Aber unter strahlenden Kinderaugen schmelze ich wachsweich und wasche für den zukünftigen Winzer eine südtiroler Bauernschürze und suche für die Weinprinzessin einen Dirndl-Schnitt.
Fündig wurde ich in diesem hübschen Heft aus dem Jahr 1989.




Und Dank meines Stofflagers konnte ich auch sofort den Wunsch nach einem gelben Dirndl erfüllen. Nur sieben passende kleine Trachtenknöpfe waren nicht im Lager, so musste ich auf schlichte Perlmuttknöpfe ausweichen.



Zugegebenermaßen, ganz unspaßig war das Dirndlnähen nicht, denn da es so ein großer Wunsch war, ließen mich die Kinder tatsächlich zuschneiden und etwas nähen und konnten sich zeitweise ganz alleine beschäftigen. Und Herzenswünsche der liebsten erfüllt man ja immer gerne...


 
Julia


Kommentare:

  1. Hihi, das ist ja goldig. Hab ja jetzt scheinbar erstmal eine Kindernähphase!!!! Sowas würde ich aber nicht auf mich nehmen, RESPEKT! Sieht total niedlich aus.
    Vera

    AntwortenLöschen
  2. wie schön. die zeit habe ich wohl verpasst, mit dem dirndelnähen.
    obwohl, sie könnte wieder kommen, wenn die kinder meinen sie müssten nach münc.en zum okto.erfe.t
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Ne, oder? Kommen Dienstag nach Hause und brauchen Sonntag was Spezielles zum Anziehen? Kindergärten haben schon lustige Vorstellungen...
    Das Kleidchen ist aber wirklich niedlich geworden, und das Kind sieht ganz glücklich aus, soweit man sehen kann. Gelb finde ich ja eine eigenwillige Wahl das gefällt mir auch. Kein rosa!!

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  4. Ist ja wirklich süß das Dirndl, und das Kind darin erst! So kurzfristig sowas zustande zu bringen, Respekt!!!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Ist das entzückend, ich habe als kleines Mädchen Dirndl geliebt (würde jetzt auch noch eines nehmen....)! Und Du bist so schnell!
    Viel Spaß beim Umzug, herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Sehr süß!!
    (Und diese von heute auf morgen - Aktionen - ich hasse das auch. )

    AntwortenLöschen
  7. Ein kleiner glücklicher Sonnenschein in einem sonniggelben Dirndl.
    So einfach (!?!) ist Glück in den Augen der Kinder!
    Wie gut daß die Kleine eine geschickte Mama hat, und haben die anderen Mamas auch schon bei dir angeklopft?
    LG Stephanie

    AntwortenLöschen
  8. Süß! Das Heft habe ich auch noch irgendwo.Toll genäht, so schnell, so schön, hoffentlich ist das Wetter entsprechend!
    LG, Mirabell

    AntwortenLöschen
  9. Was Mama so mal eben nebenbei wuppen können;)
    Absolut herzig ist das Dirndl geworden!!

    AntwortenLöschen
  10. Zuckersüß! Jaja, und die Aktionen kenn ich auch zur genüge....

    AntwortenLöschen
  11. Naaaa, da hast mal gschwind a Tracht gnäht?

    Hier ist das "a Tracht", auch wenn es natürlich ein Dirndl ist, und zuckersüß geworden ist. Wann machst du das eigentlich mit zwei so kleinen Knöpfen?

    Wenn ich sowas sehe, dann freue ich mich immer im Süden des Landes zu leben, wo man sowas tatsächlich hin und wieder anziehen kann.

    Die kurzfristigen Aktionen kenne auch, hat sich auch in der Schule nicht geändert. Ich erinnere mich noch gerne an die Telefonaktion in den letzten kalten Wintertagen: "Achja, morgen gehen wir übrigens mit allen Schlittschuhlaufen, bitte entsprechend ausrüsten..." Danke!

    Gruß Ute

    AntwortenLöschen
  12. Sie werden es Dir danken, die lieben Kleinen, wenn sie groß sind :)
    Toll, so eine spontane Aktion im Kindergarten. Wird von den Eltern üblicherweise eher improvisiert - oder sitzen grad ein Dutzend Mütter an der Nähmaschine um das Kind auch gescheit anzuziehen? Oder haben die vielleicht sogar ein passendes Kleid im schrank, um gerüstet zu sein und im Fall der Fälle entspannt noch drei Kuchen zu backen?
    Das Kleid ist schön geworden. Meine Große hatte mit ca. 3 mal eine intensive gelbe Phase, das hätte ihr da auch gefallen.
    Melleni

    AntwortenLöschen
  13. Absolut entzückend! Und besonders beeindruckt bin ich von der Farbwahl.
    Viel Freude beim Umzug!
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  14. Da hast Du Dich ja richtig ins Zeug gelegt. Ich bin da eher der Pragmat.
    Ein tolles Dirndl hast Du gezaubert, ist ja klar, dass Deine Tochter Dich liebt!
    Du bist ne Heldenmom, lg, Simone

    AntwortenLöschen