Samstag, 7. Juli 2012

Sommersachen für Mädchen


Ziemlich lange nichts gebloggt und jetzt, wo überall der Schlussverkauf schon fast vorbei ist, kommen hier Sommerklamotten für kleine Mädchen!?
Manchmal hinkt man halt der Zeit hinterher.
Andererseits habe ich nun beschlossen, Kindersommersachen werden in diesem Jahr keine mehr genäht. Daher folgt nun eine unvollständige Dokumentation der mehr oder weniger geliebten Mädchenkleidung, die für diesen Sommer entstand.


Das Matrjoschkakleid heißt eigentlich „Kokeshi Doll“  aus Ottobre 3/2012.


Hier ist noch mal nach demselben Schnitt, aber in Größe 80 für meine Nichte.
Grundsätzlich ist der Schnitt recht nett, aber man sollte zwei ganz dünne Stoffe verwenden, da es doch recht weit ist und leicht bauscht.


Das T-Shirt mit dem kitschigen Pferdchen ist ebenfalls nach Ottobre 3/2012 ( Modell 12 „Hoops“). Der Schnitt fällt recht kurz aus. 


Das rosa gemusterte T-Shirt ist nach dem Schnitt Nr. 4 aus Ottobre 1/2007 genäht, einer meiner Lieblingsschnitte für kleine Mädchen.

Potential zum Lieblingsschnitt hat auch dieser: 



Modell 16 „Annamaria“ Tunika aus Ottobre 3/2009, das allgemein ein sehr schönes Heft ist.

Diese Kombination ist ebenfalls nach Schnitten aus Ottobre 3/2009.






Durch Caterina bin ich auf dieses schöne Japanbuch aufmerksam geworden.


Ich bin begeistert!
Wunderschön in der Aufmachung und die beiden Schnitte, die ich bisher verwendet habe, waren gut zu nähen und passen meiner Tochter sehr gut. 
Hier kommen die Bilder:







Beim nächsten Mal sind die Bubensachen dran.

Julia

Kommentare:

  1. Sehr schöne Sachen. Ich hab auch noch ein bislang nicht benutztes Japanbuch hier liegen. Meine Große passt immer sehr lange in die Sachen, und ihre Schublade ist recht voll, so dass ich in diesem Jahr/Sommer nicht soo viel genäht habe.
    Das Japankleid gefällt mir sehr, Annamaria auch. "Herzallerliebst" :-)

    Melleni

    AntwortenLöschen
  2. Das ist jetzt vielleicht etwas peinlich..., aber ich hab gar nicht gewusst, dass du Kinder hast, uwwwaaahhh. Aber eigentlich ja auch gut, dass du nicht so eine Bloggerkindermutter bist! Schön sehen die Sachen aus und niedlich. Widme mich auch gerade ein paar Kindersachen, so Shirts und Nachthemden, hab ja jetzt ne neue Overlock ;;;;;)))).
    Vera

    AntwortenLöschen
  3. wow, das sind ja allesamt wunderschöne sachen. da muss ich mir für meine kleine echt ein paar sachen abschauen! ach, wieso hat der tag nur 24 stunden :(
    viele liebe grüße von mirij, die deinen blog gleich mal abonniert!

    AntwortenLöschen
  4. bei so tollen sachen frag ich mich, weshalb im nächsten jahr keine mehr unter die maschine kommen sollen!

    und danke für die japanbuchempfehlung!
    ich hab nun schon so viel tolles darüber gelesen...das wird ganz sicher mein nächster kauf!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du ja super tolle Sachen gezaubert :-)))

    lg

    melly

    AntwortenLöschen
  6. Da ist ja Eines schöner als das Andere! Und ein niedliches Modell!
    Wann nähst Du das nur alles?
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Alle Klamöttchen gefallen mir sehr sehr gut. Aber das Japankleidchen ist zusammen mit dem ersten "Kokeshi doll" auf Platz EINS.

    Super, Julia! Auch sehr ansprechende Bildchen. Hab recht herzlichen Dank dafür. Angezogen läßt es sich immer besser beurteilen.

    :-)

    Es winkt Dir,

    Caterina

    AntwortenLöschen
  8. Nun komme ich hier extra vorbei, die Füße vom Dahergelaufe schon ganz rot, um DICH zu besuchen und was finde ich vor? NiX NEuEs! Daher nähst Du bestimmt oder strickst ganz heimlich einen riesen Berg.

    Los, los! Herzeigen! Alles! Sofort!

    ;-)

    Ich grüß Dich herzlich und entsende Dir meine besten Wünsche für ein schönes Wochenende.

    Caterina

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab zwar keine Verwendung für Kinderkleider, aber entzückt haben mich die Fotos schon. Muss mal gesagt sein!
    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  10. Wow, du hast ja so tolle Sachen gemacht! Einfach wunderschön!

    AntwortenLöschen