Samstag, 30. April 2011

Minus mal minus gleich plus



Man nehme einen Stoff,
von dem man nicht genau weiß, ob er einem gefällt (Farbkombination!?);
von dem man nicht genau weiß, ob er einem steht (großes Muster für kleinwüchsige?);
der sich aber total gut anfühlt (weich, gut fallend und dabei nicht rutschig).


 
Dazu kommt ein Schnitt,
von dem man nicht genau weiß, ob er einem gefällt (Schnittzeichnung eher wenig aussagekräftig);
von dem man nicht genau weiß, ob er einem steht (Fotos im Heft so naja);
der aber total wenig Stoff braucht (laut Burda 1,55m). 

  
Und manchmal klappt es. Ich bin eigentlich mit dem Kleid zufrieden.
Der Schnitt in Größe 36 stammt aus Burda 05/2009 und der Stoff aus meinem Lager war mal in einem Restepaket.


Schon wieder ein Restepaket? 
Ja, ich kann es hier nicht länger verheimlichen. Ich bin ein Überraschungspaketjunkie. 
Ich habe oft Probleme beim Stoffkauf, das heißt eigentlich nicht beim Stoffe kaufen, ich komme da nicht mit leeren Händen heim. Nein, nein. 
Aber gehe ich gezielt in einen Laden, mit der Vorstellung ich kaufe jetzt einen Stoff X für Schnitt Y, muss ich immer Kompromisse eingehen. Denn den perfekten Stoff habe ich noch nie gefunden und wenn es letztendlich nur an meinen Preisvorstellungen lag. Und da sind wir wieder bei Überraschungspaketen. Die kosten nicht viel und es ist jede Menge Stoff drin (wollte ich eigentlich nicht das Lager abtragen?). Einen richtigen Versager hatte ich noch nie. Und Stoffe aus Überraschungspaketen können sprechen, manche erst nach Jahren, aber sie sprechen. Einige flehen mich an, nimm mich, ich bin dein Kleid, ich bin eine Hose, ich bin eine Kittelschürze, ich bin ein prunkvoller Umhang, wenn der Kleine an Fasching König sein will. Ich gebe zu, nicht alles was die so schwätzen macht Sinn. Und manchmal sieht es wirklich nach Schrott aus, aber hey, ich bin der König des gelben Flusses, ich mach aus Sch... Gold.
Au weia!
Bin ich ein hoffnungsloser Fall? Werde ich es schaffen, mein Lager auf ein übersichtliches Maß schrumpfen zu lassen?
Ist diese Überraschungspaketesucht selten oder gibt es da draußen Leute für eine Selbsthilfegruppe?

Heia, Walpurgisnacht!

Julia

Kommentare:

  1. Ja, du hast recht, das ist wirklich ein dickes plus was da rausgekommen ist! Ein tolles Kleid und ich hätte gedacht, der Stoff sei projektbezogen gekauft worden, so gut passt er! Wo kaufst du denn deine Restepakete? Ich meine, nicht dass ich noch Platz im Stoffschrank hätte, aber obendrauf:-)
    Ich glaube, ich muss unbedingt mal einen MMM zum Thema Stofflager vorschlagen, da wär ich ja sehr neugierig.
    LG! Catherine
    P.S. Super, dass du jetzt bloggst, ich bin sehr angetan von deinen Sachen!! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Super, dein Kleid. Ich wäre auch interessiert an Restepaketen,wo kriegt man sowas???
    LG
    S.

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die Komplimente, ich freue mich sehr darüber, dass euch meine Sachen gefallen!

    Ich kaufe Reste- bzw. Überraschungspakete immer bei Buttinette und Michas Stoffecke. Der Stoff für das Kleid stammt aus einem Fabrikreste-Paket von Buttinette. Ganz interessant, aber auch wirklich durchwachsen sind da die Haushaltsreste, da findet sich echt alles mögliche drin(edle Satintischdecke, original Siggikid-Puppenkleidung,merkwürdiges Goldgewebe, Adventskalendergeschirrtücher in dreifacher Ausführung, Walkstoff, der noch für Kinderjanker langt...). Buttinette hat auch manchmal beim Schlussverkauf weitere Pakete. Die Überraschungstüten bei Michas wechseln, meistens handelt es sich dort um Strickstoffe(Jerseys, Sweat...), ab und an gibt es aber auch Webstoffe. Bei Michas sind die Stoffe eher für Kinder ausgelegt, aber die meisten Stoffe aus meinen Paketen sind auch erwachsenentauglich.
    Aber ich muss vor dem Suchtcharakter warnen!

    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid ist eine Wucht - und der Stoff dazu ist super, Etuikleider sehen ja gerne mal etwas bieder aus. Was Stoff-Überraschngspakete betrifft, aehe ich mich nicht als suchtgefährdet (jaja), weil es hier ja vor der Tür den Markt gibt, der sozusagen wie ein einziges großes Stoffüberraschungspaket ist: jedesmal anders, Scheußliches und Schönes durcheinander. Wenn das aber nicht wäre - könnte ich für nichts gerantieren.

    AntwortenLöschen
  5. Eindeutiges Plus - das Kleid ist klasse!

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Kleid ! Sowohl Schnitt, als auch Stoff. Steht Dir auf jeden Fall klasse.

    AntwortenLöschen
  7. hey den schnitt nähe ich auch gerade, aus seide vom blau-gelben möbelhaus. allerdings komme ich mit den ärmeln nicht klar...

    dein kleid ist total schön, wirklich. ich jetzt mal stöbern, was es noch so alles gibt bei dir.

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  8. Das ist mir echt sympathisch. Und ist es nicht auch die größere Herausforderung aus dem was schon da ist etwas zu machen? Von daher ein Hoch auf die Überraschungspakete oder (in meinem Fall) "Bettwäsche-Konvolut von Oma).

    AntwortenLöschen
  9. Cool. Noch ein Kleid aus der Burda, die ich gerade aus der Bibo entliehen habe. Ich finde die Modelle im Heft auch immer wenig aussagekräftig und ich hatte mit der Burda schon abgeschlossen. Doch hier im Internet findet man immer so schöne Umsetzungen der Schnitte und dein Kleid gefällt mir auch sehr. Da der Sommer nicht mehr lang ist, muss ich mich wohl beeilen :)

    AntwortenLöschen
  10. Ein tolles Kleid, das dir supergut steht, ich habe mich noch nie getraut, ein Überraschungspaket zu kaufen aus Angst, dass da nichts Gescheites drin ist, aber ich glaube, ich probiere es auch mal ......

    AntwortenLöschen
  11. Ein echt schönes Kleid. Ich habe richtig Lust bekommen, den Schnitt auch mal auszuprobieren. Wenn ich jetzt noch einen so schönen Stoff hätte....
    Ich trau mich immer nicht an Muster ran und nähe schwarz, weiß, blau, grau, schwarz.... gähn!

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe angefangen deinen Blog von Beginn an zu lesen und muss jetzt der Julia des Jahres 2011 lachend zuwinken.
    Noch ein kleinwüchsiger Scheibenwelt- und Zamonien-Leser mit einem Faible für Buttinette Überraschungspakete! Und dann auch noch Meister Pfriem! Ich habe selbst überlegt, ob ich meinem Blog nicht die Rubrik "Stampfzwerg - mit Hass genäht" einräumen sollte. Und nun werde ich mich wie ein Bücher- nein Blogwurm weiterfressen, bis ich in der Gegenwart ankomme.

    AntwortenLöschen