Samstag, 16. Mai 2015

Hear me Roar!


Nachdem ich in den letzten Monaten gar nicht wenig für meine Kinder genäht habe, wäre es nun schon mal an der Zeit, das auch zu dokumentieren.
Daher fange ich jetzt mal an –im Vorsatz noch ein paar mehr Posts zu schreiben- mit den beiden Kleidungsstücken, die als letztes fertig geworden sind.


Eine Tunika und eine Leggins aus der aktuellen Ottobre (3/2015), Modelle 15 „Lionella“ und 16 „Diamonds“.


Ich finde beide Schnitte sehr gut, habe mich aber nicht exakt an die Anleitung gehalten.
Der Framilon-Verbrauch bei Ottobre scheint mir immer immens hoch, das kann ich als alter Geizkragen, so nicht praktizieren. 
Ich habe, um die Schulternähte vor dem Ausleiern zu schützen, statt Framilonband, Vlieseline Formband auf die Schulternaht der Rückenteile aufgebügelt. Das funktioniert gut und ist einfacher bei der Verarbeitung. 
Bei den Ärmeln habe ich die Unterkanten mit einfachem schmalem Gummiband eingekräuselt und die Ärmelkugel lediglich mit Fäden gezogen.
Die Volants sind auch nur mit zwei Nähten eingekräuselt und dann mit der Overlock angenäht.


Die Ottobre Kinderschnitte sind nicht hauteng, mir ist noch nie eine Ärmelansatznaht oder ein Volant wegen Überdehnung gerissen.
Selbst wenn ich Besitzer einer Framilonfabrik wäre, würde ich die Bänder nicht so inflationär wie in der Ottobre einsetzen. Ich finde nämlich, dass sie sich schlechter annähen lassen als normales Gummiband. Ich sehe daher den Einsatzbereich für Framilonband eher eingeschränkt und würde es hauptsächlich für Bademode und bei durchsichtigen und/oder feinen Stoffen verwenden. Wie seht ihr das?



Den Löwen-Stoff für die Tunika habe ich beim letzten oder vorletzten Stoff und Stil Ausverkauf erstanden, er ließ sich sehr gut nähen und fühlt sich gut an, wie er sich nach mehreren Wäschen macht, ist noch auszutesten.
Die Leggins habe ich aus einem elastischen Baumwolljersey vom Stoffmarkt Holland genäht. Da war die letzten Male immer ein Stand mit vielen Jerseycoupons à einen Meter, dort habe ich mich, hauptsächlich für die Kinder, beim letzten Mal eingedeckt (der Pacman-Stoff war auch daher).
Ich werde vermutlich beide Schnitte noch mal nähen, die Leggins vermutlich mehrfach, denn sie hat eine gute Länge für die wärmeren Tage.

Julia

Kommentare:

  1. Eine prima Kombi für das Mädchen hast du genäht ... schön dezent, gefällt mir sehr!
    Framilonband hab ich zwar, wird aber eher selten eingesetzt, da ich das Annähen auch eher beschwerlich finde.

    Schönes WE ... Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  2. In der aktuellen Ottobre sind schöne Modelle für Mädchen drin. Ich habe auch schon was daraus genäht. Und deine Kombi steht als nächstes auf der Liste. Was das Framilonband betrifft, bin ich deiner Meinung. Ich habe es einmal versucht und mir ein T-shirt versaut, seither wird gekräuselt, Gummiband oder Formband verwendet und es klappt sehr gut.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein total hübsches Mädchen-Outfit, ohne zu süßlich zu sein!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  4. Puh.. jetzt versuche ich es am Läppi. Falls die anderen Kommentare doch da sein sollten, bitte einfach löschen.
    Die Kombi finde ich sehr süß und steht auch noch auf meinem Zettel. Auch den Overall aus der Ausgabe finde ich toll, weiß aber nicht, ob das praktisch ist. Auch das deine Kombi nicht in rosa oder pink ist, gefällt mir sehr.
    Über die übertriebene Verwendung von Framilon in der Ottobre hab ich mich auch schon gewundert. Die haben wohl eine Kooperation. Ich verwende es nur selten. Gekräuselt wird herkömmlich und die Schulternähte nähe ich kormplett ohne. Der Jersey ist stabil genug und sooo lange sind die Klamotten dann ja eh nicht im Schrank, bevor sie aussortiert werden.
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Overall habe ich auch so meine Bedenken, da wäre der komplikationslose Geschäftsgang sogar für Erwachsene schwierig...

      Löschen
    2. Ich habe den Overall schon genäht. Meine Änderungen kannst du weiter unten lesen 😉 töchterlein liebt ihn!
      kg Andea

      Löschen
    3. natürlich liebe Grüße!!!

      ...diese doofen Verbesserungen immer am Handy 😫

      Löschen
  5. das ist eine richtig tolle Kombi!
    deine Gedanken bzgl. framilonband kommen mir auch immer 😉 bei den gekräuselten Rockteilen nehm ich es aber her, ich bilde mir ein, dass die dann auf jeden Fall besser halten und beim toben nicht reißen 😊
    den Overall hab ich für meine Tochter schon genäht...ist ein richtiges Lieblingstil geworden 😊 allerdings musste ich den Streifen am Rückteil wieder abtrennen, sonst hätte sie das Teil ohne meine Hilfe nie mehr ausziehen können bzw. der Halsausschnitt würde total ausleiern...und sie ist ja eher schlank. keine Ahnung was die sich bei orttobre da gedacht haben 😉 aber ohne das Teil funktioniert es prima und es rutscht auch nichts. Und die liebt ihn.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Info. Wenn meine Tochter den Overall will, dann probiere ich ihn nach deiner positiven Erfahrung mal aus.

      Löschen
    2. Guter Tipp! Ich dann wohl auch!
      Viele Grüsse
      Dana

      Löschen
  6. Eine sehr schöne Kombination ist das! ich müsste auch mal wieder was für die kleine Nichte nähen, wenn ich Deine schönen Ergebenisse so sehe. Die framilonband-verschwörung bei Ottobre geht mir seit deren Beginn auf die Nerven, ich habe das noch nie benutzt sondern lieber richtig gekräuselt oder ein Gummiband genommen. Vielleicht liegt aber auch ein Übersetzungsfehler vor, und im Original wird doch zwischen verschiedenen Varianten unterschieden... LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen