Mittwoch, 31. Dezember 2014

Der Winter ist da


Hier hat es tatsächlich noch geschneit, auch wenn heute schon leichtes Tauwetter einsetzt, hatten wir doch drei Tage zum Schlittenfahren. Wir haben hier einen sehr hübschen Schlittenhang zwischen den Weinbergen, wo sich Jung und Alt aus dem Dorf treffen und das seltene Vergnügen, Schlittenfahren zu können, teilen.


Passend zum Winter stelle ich nun endlich meine Arya-Tasche vor. Frau Machwerk, die wie ich auch gerne dem Lied von Eis und Feuer lauscht, hat diesen genialen Taschenschnitt entwickelt und nach der jüngsten Starktochter benannt.
Ich habe hier die mittlere Taschengröße genäht und da die Tasche schon seit mehreren Wochen täglich im Einsatz ist, kann ich berichten, dass sowohl Kohlköpfe, Knollensellerie, Brötchentüten, Sekt- und Weinflaschen, aber auch DinA4-Mappen, Kursunterlagen und Arbeitsklamotten darin wunderbar transportiert werden können.


Den festen Baumwollcanvas hatte ich mal bei Stoff und Stil bestellt und ihn zusätzlich noch mit S320 verstärkt. Ich mag es bei Taschen lieber, wenn sie Stand haben und fest sind. Allerdings braucht man eine starke Maschine, um ein derart festes Gebilde nähen zu können.
Hält man sich an Frau Machwerks Angaben, so ist die Tasche auf jeden Fall auch gut mit jeder Haushaltsmaschine nähbar.
Da heute der letzte Tag des Jahres ist und es üblich ist, Bilanz zu ziehen, will ich das auch kurz tun.
2014 war für mich persönlich besser als 2013. Weltpolitisch ist es leider eine Katastrophe.
Genäht habe ich mehr als gebloggt und ich habe auch etwas für mich persönlich gelernt:
Ich werde nie wieder im August in den Bayerischen Wald fahren, sondern mich hier oder südlich der Alpen aufhalten.

Julia

Kommentare:

  1. Die Tasche ist toll, steht auch noch auf meiner Wunschliste!
    Gutes neues Jahr & liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche sieht sehr schön aus! Das Muster gefällt mir sehr. Ich habe einige Exemplare sogar schon live gesehen und bin von dem Taschenschnitt sehr begeistert. Habe auch vor sie zu nähen und hoffe meine Maschine wird nicht zicken.
    Ich wünsche dir ein schönes neues Jahr und ein gutes Nähkarma!
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Tasche!
    Ein Wunder, dass ich sie noch nicht genäht habe, wo Arya doch einer meiner Lieblinge ist.
    Ich wünsche Dir ein gutes neues Jahr!

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön, und vor allem Danke für den Vlieseline-Tipp! Ich möchte mir auf jeden Fall noch eine zweite nähen, in einer anderen Farbe als blau-grau, aber nicht zu bunt, und an dem Punkt wirds etwas kompliziert ;) Und ich kann das bestätigen, dass man seinen halben Hausstand mitnehmen kann, und trotzdem noch elegant aussieht - so eine Tasche hat mir wirklich gefehlt.
    Alles gute zum neuen Jahr für dich und deine Familie - und ja, gutes Nähkarma!

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Tasche aus einem genialen Stoff: Meine Farben, mein Muster.
    Ich schleiche schon so lange um diesen Taschenschnitt herum; jetzt muss ich mir auch endlich eine Arya nähen.
    Der beste Grund: Meine vielgeliebte riesige Kauf-Canvastasche löst sich auf.
    Und auch ich bin Game-of-Thrones-Fan (aber der Bücher, nicht der Serie).
    Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr.
    viele Grüße,
    Julischka

    AntwortenLöschen
  6. Ah, da ist sie ja!
    Und wie schön mit den braunen, am Taschenkorpus angenähten Henkeln. Das ist sehr lässig!
    (Sekt, Arbeitsunterlagen und Kohl, sehr nett.)
    (Für den nächsten Stoffmarkt kannst du sie in groß nähen und dann mit Stoffen, Stoffen und Stoffen bestücken....)

    AntwortenLöschen